EN ISO 11612 | Hitze- und Flammschutz

EN-ISO-11612-Kopie

EN ISO 11612

Schutzkleidung, die für den Schutz gegen kurzen Kontakt mit Flammen und wenigstens eine Art von Hitze vorgesehen ist. Die Hitze kann konvektiv, strahlend oder durch große flüssige Metallspritzer verursacht werden – oder in Kombination dieser Einwirkungen eintreten. Die Anforderungen an die begrenzte Flammausbreitung müssen immer erfüllt sein.

A1-A2 = Schutz gegen begrenzte Flammausbreitung
B1-B3 = Schutz gegen konvektive Hitze
C1-C4 = Schutz gegen Strahlungshitze
D1-D3 = Flüssige Aluminiumspritzer
E1-E3 = Flüssige Eisenspritzer
F1-F3 = Kontakthitze

 

Ausgenommen sind Schweißer (siehe EN 11611) und Feuerwehrleute!

 

 

Zuletzt angesehen